Aktuelles
Tag der offenen Tür, Scheunenfest und Wanderpreis der Ortsvereine Unser vielseitiges Fest fand großen Zuspruch. Die kleinsten Besucher befassten  sich mit dem Lichtgewehr-Schießen, für alle Größen brachte das Blasrohrschießen viel Spaß und 6 Mannschaften der Zeller Ortsvereine kämpften mit hohem Engagement um den Wanderpreis, eine Deko-Kanone. Im Vorjahr hatte die promusica die Kanone gewonnen, musste aber den Preis heuer weiter geben. Noch nie waren die Ergebnisse der Mannschaften so eng ausgefallen. Die eindrucksvollen Ergebnisse: 1. Platz Bocchia-Gruppe (Verein Wohneigentum) 334 Ringe, 2. Platz Moorhuhnjäger (TG Zell) 328 Ringe, 3. Platz Ladykracher 326 Ringe, 4. Platz promusica 323 Ringe, 5. Platz Apotheke 322 Ringe und 6. Platz Karnevalsgesellschaft 319 Ringe. Den Wanderpreis, die Kanone, nahm Bernd Jordan entgegen, der mit 86 Ringen bester seiner Mannschaft war. Das beste Einzelergebnis des Turniers erzielte mit 90 Ringen Annette Münch von den Ladykrachern. Darüber hinaus konnten sich alle 6 Mannschaften über je 1 Partyfass Bier freuen, mit dem deren Beteiligung belohnt wurde. An die sportlichen Aktivitäten folgten im voll besetzten Saal stimmungsvolle Stunden mit Tanzmusik, Speis und Trank. Herzlichen Dank allen Gästen und allen Helfern, die dieses Fest möglich gemacht haben. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister. _____________________________________________________________________________________ Schützen-Ausflug nach Schwäbisch Hall, 9. Juni 2018 Zeller Schützen auf den Schießständen der mehrfachen Weltmeister im Vorderladerschießen: Schützengilde Schwäbisch Hall. Ein Erlebnis war auch eine Führung durch die kulturhistorische Stadt Schwäbisch Hall, idyllisch am Kocher gelegen. Das heraufziehende Gewitter veranlasste uns allerdings zu etwas verfrühter Rückfahrt. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister _____________________________________________________________________________________ Günter Wolf ist Schützenkönig Königsfeier und Frühlingsgaudi im Schützenhaus im Jubiläumsjahr Das Bläserquartett Blechschmidt eröffnete die Veranstaltung mit furiosen Weisen. Die Königlich Privilegierte Hauptschützengesellschaft Würzburg und die Schützengesellschaft Hettstadt haben sich seit der Wiedergründung vor 50 Jahren als Wegbegleiter der SG Zell 1891/1968 verdient gemacht haben. Den Schützenmeistern der beiden Gastvereine wurde mit speziell gestalteten Bocksbeuteln gedankt. Erste Bürgermeisterin Anita Feuerbach gratulierte dem neuen Schützenkönig Günter Wolf sowie 1. Ritter Kurt Zedler und 2. Ritter Mathilde Wolf. Der scheidende Schützenkönig 2017 Eike Risius überreichte zum Andenken an sein Königsjahr seine künstlerisch individuell gestaltete Königsscheibe. Auf 50jährige Mitgliedschaft blicken Josef Fiedler, Günter Lurz sen., Dieter Mehling und Kurt Zedler. Bereits 40 Jahre Mitglied sind Dieter Weidenhammer, Roland und Robert Rügamer sowie Thomas Bathelt. Die Jubilare wurden mit Ehrenurkunden und Abzeichen des Deutschen bzw. Bayerischen Schützenbundes ausgezeichnet. Geehrt wurden für treue Mitarbeit Carmen Fasel, Jutta Pfeiffer und Michael Weckesser mit der Ehrennadel des Schützengaues Würzburg. Im Rahmen des Königsschießens gewannen Horst Bathelt, Engelbert Bayer und Klaus Saftenberger interessante Sachpreise. Dem offiziellen Teil des Abends folgten Musik und Tanz unter dem Titel Schützengaudi. Beste Grüße Kurt Zedler _____________________________________________________________________________________ Generalversammlung - mit Neuwahlen - vom 02.03.2018 Der bisherigen Vorstandschaft wurde auch für weitere 2 Jahre das Vertrauen ausgesprochen. Die Wahl brachte keine Veränderung in der Besetzung der Vorstandsposten. In den Ehrenrat wurde Dieter Weidenhammer neu aufgenommen. Diese Besetzung erfolgte aufgrund des verstorbenen Roland Jann. 1. Schützenmeister Kurt Zedler dankte der Vorstandschaft und allen Mitgliedern, die sich für den Erhalt und die Entwicklung der Gesellschaft eingesetzt haben. Alle fünf in den letzten Monaten neu eingetretenen Mitglieder nutzten die Gelegenheit, die Aktivitäten und die Verantwortlichen der SG Zell näher kennen zu lernen. Sportleiter Martin Fasel berichtete von den sehr guten Ergebnissen der Senioren in den Rundenwettkämpfen. Er äußerte die Hoffnung, bald eine zweite Seniorenmannschaft melden zu können, da  wir nun in unseren Reihen mehr geeignete Schützenbrüder haben, die 56 Jahre oder älter sind. Für die Erhaltung des historischen Schützenhauses fallen immer wieder beachtliche Beiträge an. Durch erhebliche Eigenleistung der Mitglieder bei den beliebten Veranstaltungen wie Scheunenfest, Neujahrsfeuer und Königsproklamation mit anschließendem Mai- bzw. Frühlingstanz war es möglich, die laufenden Kosten aufzufangen. K. Zedler forderte alle auf, sich auch künftig an Vorbereitung und Durchführung zu beteiligen. Aufräumarbeiten sind bei starker Beteiligung keine große Belastung und bringen nach einem erfolgreichen Fest gemeinsame Freude und Zufriedenheit.  Für eine Teilnahme am Kilianifestzug 2018 konnte ebenso wie 2017, leider nicht die angestrebte notwendige Gruppenstärke von 15 Personen gefunden werden. Interesse besteht an einem eintägigen Vereinsausflug. Dieter Weidenhammer bot die Möglichkeit der Beteiligung an einer Tagesfahrt nach Coburg an. Die SG Zell besuchte bereits vor einigen Jahren Coburg; daher besteht Interesse an einer Alternative. Zunächst konzentrieren wir uns auf die bevorstehenden Termine: Königsschießen am 5. Und 12. April 2018, Königsproklamation am 21.04.2018 und 18 Uhr, anschließend ab etwa 19 Uhr „Frühlingsgaudi“ mit Tanz. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister _____________________________________________________________________________________ Neujahrsfeuer, -Grüße und -Wünsche am Schützenhaus Am Abend des 13. Januar 2018 begrüßten wir wieder zahlreiche Gäste am Schützenhaus und entboten gegenseitig die besten Neujahrwünsche. Bei sehr frischer und trockener Witterung wärmte die Glut im großen Feuertrog äußerlich, die fantastische Gulaschsuppe und die legendäre Feuerzangenbowle ergänzten das innere Wohlbefinden. Für die Kinder gab es fröhliche Abwechslung mit Stockbrot und bunten Muffins. Kaffee und Kuchen wurden nicht nur von den autofahrenden Besuchern geschätzt. Und zur späteren Stunde wechselten einige Besucher in den warmen und gemütlichen Festsaal  des Schützenhauses. Herzlichen Dank allen Gästen für ihren Besuch und den Helfern für den engagierten Einsatz. Beste Grüße K. Zedler, 1. Schützenmeister
zu alten Veranstaltungen zu alten Veranstaltungen unsere Schützenkönige unsere Schützenkönige zum Seitenanfang 2018
Schützengesellschaft Zell a.Main 1891/1968 e.V.