Wer wir sind
Die Schützengesellschaft Zell ist eine Stätte des Schießsports und der Geselligkeit – zu Hause im Zeller Schützenhaus, der historischen Zeller Feldscheune, einem neuromanischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Das „Innenleben“ überrascht jeden neuen Besucher! Rund 100 Mitglieder, insbesondere aus den Gemeinden Zell, Würzburg und den Gemeinden des Landkreises, schätzen das sportliche Angebot: Acht Luftgewehre und drei Luftpistolen sind Vereinseigentum und stehen denen zur Verfügung, die keine eigene Wettkampfwaffe besitzen. 16 Schießstände – davon alle elektrisch – für LG und LP, sind in zwei Ebenen übereinander angeordnet. Lichtgewehr (Lasertechnik) und Blasrohrschießen sind aktuell in Vorbereitung und lassen sich auf unseren Schießständen mit 10-Meter-Distanz verwirklichen. Da diese Geräte nicht unter das Waffengesetz fallen, sind sie auch für Kinder und Jugendliche interessant und einsetzbar. Für Kurzweil sorgen außerdem Dart und Billard sowie zu besonderen Anlässen eine Videoanlage mit großer Leinwand. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, egal ob jung oder alt, ob aktiv oder passiv. Jeder kann sich bei uns nach seinen Interessen beim Schießbetrieb in den jeweiligen Waffenarten beteiligen – z. B. an den wöchentlichen Vereinsabenden, donnerstags ab 19:30 Uhr. Natürlich können unsere Schützen sich auch an den Meisterschaften des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB) oder des Deutschen Schützenbundes (DSB) beteiligen.
unsere Geschichte unsere Geschichte
zum Seitenanfang unsere Schützenkönige unsere Schützenkönige unsere Vereinschronik unsere Vereinschronik Schützengesellschaft Zell a.Main 1891/1968 e.V.