Alte Veranstaltungen

alte 2017

Neujahrsgrüße Allen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Neues Jahr 2018! sowie „Gut Schuss“! Beste Grüße Kurt Zedler, 1. Schützenmeister __________________________________________________________________________________ Weihnachtsfeier vom 9. Dezember 2017  Weihnachtslieder, -Geschichten und -Gedichte,  Preisverteilung für Luftgewehr- und Blasrohrschießen, das köstliche Festmenü und der stimmungsvoll geschmückter Festsaal begeisterten alle Anwesenden. Ein bebilderter Rückblick weckte schöne Erinnerungen an die vielseitigen Aktivitäten der Jahre 2016 und 2017. Herzlichen Dank an alle, die durch ihr Engagement zum Gelingen beigetragen haben. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister __________________________________________________________________________________ Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,   Roland Jann, Eintritt 01.08.1968, verstorben am 26.10.2017 im Alter von 80 Jahren. Mannschaftsschütze seit über 40 Jahren, 3facher Schützenkönig, ausgezeichnet mit dem Protektoratsehrenzeichen seiner Kgl. Hoheit  Herzog Albrecht von Bayern und mit dem Sebastian- Abzeichen des Deutschen Schützenbundes für 30jähriges Sportschießen. Wir verlieren in ihm ein sehr aktives, tatkräftiges Mitglied,  einen sehr beliebten und  allseits angesehenen Schützenkameraden. Wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet und werden ihn nicht vergessen. Die Urnenbeisetzung fand am 10.11.2017 auf dem Friedhof in Erlabrunn statt. Etwa 30 Mitglieder unserer SG Zell gaben ihm die letzte Ehre. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister __________________________________________________________________________________ Tolle Stimmung und volle Schießstände beim Scheunenfest Promusica gewinnt den Wanderpreis Das Schützenhaus war am 7. Oktober wieder Ziel vieler Interessenten und Freunde des Schießsports. Zum Tag der offenen Tür standen Match-Luftgewehre, Blasrohre und ein Lichtgewehr (Lasergewehr) zum Kennenlernen bereit, aber auch zum Schießen um den Wanderpreis der Ortsvereine. Zehn Mannschaften à 4 Personen waren angetreten. Jede Person hatte 10 Wertungs-schüsse auf 10 Meter mit Luftgewehr. Von 400 möglichen Ringen je Mannschaft erreichten Platz 1: promusica 364 Ringe, Apotheke 1 (Platz 2) 339 R., Karnevalsgesellschaft 337  R., Boccia-Gruppe (Verband Wohneigentum) 329 R., Golden Girls 323 R., Moorhuhn-Jäger (TG Zell, Gewinner im Vorjahr) 322 R., Apotheke 2  315 R., Ladykracher 313 R., FC Zell 301 R., Daltons (10.) 280 R. Der Wanderpreis, die Modellkanone, ging somit an die promusica. Simon Hartmann (97 Ringe) und Corinna Hartmann (91 Ringe) von der promusica überraschten mit den besten Einzelergebnissen und wurden mit einem kleinen Sonderpreis ausgezeichnet. Jede Mannschaft bekam ein Partyfass Bier als Teilnehmerpreis. Begeisterung fand auch das Blasrohrschießen bei Jung und Alt. Mit etwas Übung hat man gute Trefferchancen. Dieses Sportgerät ist äußerst preisgünstig und es fällt nicht unter das Waffengesetz. Alle Interessenten, auch Kinder ab etwa 8 Jahren, können damit Präzision und Disziplin üben – z. B. donnerstags ab 19:30 Uhr im Schützenhaus. Das Lichtgewehr (mit Lasertechnik) fand seine Fans insbesondere bei den jüngsten Besuchern. Sie schossen auf ein Biathlonziel, welches die Treffer mit rotem Licht anzeigte. Zum anschließenden Scheunenfest im voll besuchten und festlich dekorierten Schützenhaus bot unser Musiker BRUNO fetzige Stimmungs- und Tanzmusik.  1. Schützenmeister Kurt Zedler bedankte sich für die rege Teilnahme. Besonderer Dank auch an alle, die an der Durchführung des Festes mitgearbeitet haben. Kurt Zedler, 12.10.2017 __________________________________________________________________________________ Weihnachtsschießen Donnerstag 30.11. und 07.12.2017 ab 19:30 Uhr. Weihnachtsfeier im Schützenhaus Samstag 09. Dezember 2017 ab 19 Uhr. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister __________________________________________________________________________________ Artikel zum Waffenrecht Liebe Schützen, anbei der Artikel zum Waffenrecht, der in der „Zielscheibe Sept. 2017“, der Vereinszeitschrift der Königl. Privileg. Hauptschützengesellschaft Würzburg erschienen  ist. Er dürfte für einige von uns interessant sein. Beste Grüße Kurt Zedler, 1. Schützenmeister __________________________________________________________________________________ Bogenschießen in Hettstadt Am 30.09.2017 gaben uns die Hettstadter Schützen Gelegenheit, das Bogenschießen kennen zu lernen. Viele Details der für uns ungewohnten Schießdisziplin erklärten sie ausführlich, so dass wir die Sportbögen gleich einsetzen konnten. Bei angenehmem Herbstwetter verbrachten wir einen informativen Nachmittag. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister __________________________________________________________________________________ Sonnwendfeier und Königsproklamation am 30.06.2017 bei der HSG Würzburg An der Sonnwendfeier und Königsproklamation bei der Königlich privilegierten Hauptschützengesellschaft Würzburg nahmen wir mit einer kleinen Abordnung  teil. Nach den vielfältigen Ehrungen erfolgreicher Würzburger Schützen war wie in jedem Jahr das Sonnwendfeuer mit Akkordeon und Liedern zum Mitsingen der Höhepunkt des Abends. K. Zedler, 1. Schützenmeister __________________________________________________________________________________ Ausflug am 24.06.2017 an die Altmühl und Blasrohrschießen in Greding Es war ein herrlicher Ausflug im sommerlichen Juni: Die Königlich privilegierten Feuerschützen Greding praktizieren bereits seit 12 Jahren das Blasrohrschießen. Anfangs waren wir sehr skeptisch, wie man denn mit einem Blasrohr ohne Zieleinrichtung eine kleine Zielscheibe in 10 m Entfernung treffen kann. Doch auf dem Freigelände neben dem modernen Schützenhaus brachten  uns  versierte Meisterschützen diese Schießsportdisziplin näher und wir konnten schon bald über die ersten Treffer staunen. Interessant ist auch, dass dieser Schießsport nicht vom Waffengesetz erfasst ist und sich somit auch für Kinder oder Schüler eignet. Unser Gastgeschenk, eine speziell gestaltete Schützenscheibe und ein Frankenwein, fand erfreute Abnehmer. Bei einem leckeren Mittagessen stärkten wir uns für das folgende Programm: Besichtigung der mittelalterlichen Stadt Greding, Besuch des Schlosses Arnsberg an der Altmühl und des Römer- Kastells in Pfünz sowie Wanderung in der malerischen Gegend. Voller schöner neuer Eindrücke erreichten wir zum Sonnenuntergang mit dem Bus das Schützenhaus in Zell. Bald wird wohl auch in unserem Schützenhaus mit dem Blasrohr geschossen. K. Zedler, 1. Schützenmeister __________________________________________________________________________________ SG Zell beim Schulfest in Margetshöchheim am 20. Mai 2017 Der Einladung zum Schulfest in Margetshöchheim sind wir gerne gefolgt.  Mit Begeisterung nahmen die Schüler und Schülerinnen die Gelegenheit wahr, mit einem Lichtgewehr auf Biathlonziele zu schießen. Viele junge und alte Interessenten nutzten gerne die zahlreichen Informationen über den Schießsport. K. Zedler, 1. Schützenmeister __________________________________________________________________________________ Königsproklamation am 30.04.2017 Am 30.04.2017 feierten wir zusammen mit 1. Bürgermeisterin Frau Anita Feuerbach und einer Abordnung der Königlich privilegierten Hauptschützengesellschaft Würzburg die Proklamation des Schützenkönigs 2017. Kurt Zedler 1. Schützenmeister, Anita Feuerbach 1. Bürgermeisterin, Mathilde Wolf 2. Ritter 2017, Eike Risius Schützenkönig 2017, Engelbert Bayer 1. Ritter 2017, Peter Granrath Schützenkönig 2016 mit Königsscheibe, Gerd Kronewald 2. Schützenmeister 1. Schützenmeister Kurt Zedler gab einen Abriss über die Entwicklung der SG Zell seit 1891 und zukünftige Aspekte. Durch die beabsichtigte Erweiterung der Nutzungsmöglichkeiten der Schießstände mit neuen Disziplinen, wie Lichtgewehr und Blasrohr, die nicht unter das Waffengesetz fallen, rechnet man mit einem Zuwachs an jungen Mitgliedern. Peter Granrath, Schützenkönig 2016, überreichte  zum Ende seiner Amtszeit die Königsscheibe 2016. Er ließ sie mit einem Motiv seines Heimatorts Erlabrunn und der Abbildung des Königs und seiner beiden Ritter anfertigen, was begeistert aufgenommen wurde. Beim Königs- und Preisschießen im April wurde der Schützenkönig 2017 mit seinen Rittern ermittelt. Schützenkönig wurde Eike Risius mit einem 97 Teiler, 1. Ritter wurde Engelbert Bayer mit einem 151 Teiler und 2. Ritter Mathilde Wolf mit einem 178 Teiler. 1. Bürgermeisterin Anita Feuerbach gratulierte als erste den neuen Würdenträgern und überreichte die Königskette. Aus dem Preisschießen gingen für die besten 3 Schüsse die Sachpreise an Peter Dziura, Klaus Saftenberger und Horst Bathelt. Für 40jährige Mitgliedschaft wurden mit dem Abzeichen des Bayerischen Sportschützenbundes Ursula Gutsche und Helmut Gorg geehrt. Das Quartett der Zeller PROMUSICA unter der Leitung von Martin Deiser erhielt für die musikalische Begleitung der Feierstunde starken Beifall. Anschließend wurde mit den Gästen in den Mai gefeiert und getanzt. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister www.sg-zell.de __________________________________________________________________________________ Neujahrsfeuer am Schützenhaus Zahlreiche Besucher kamen am 14. Januar bei trockenem Winterwetter zum Schützenhaus. Lieder mit Gitarrenbegleitung sorgten für Lagerfeuerstimmung. Kinder hatten ihre Freude beim Rösten des Stockbrotes über dem offenen Feuer. Glühwein und Feuerzangenbowle wärmten innerlich. Kartoffelsuppe, Brötchen mit Krustenbraten, aber auch Kaffee und Kuchen stillten den Appetit. Hüttenromantik verbreitete sich am Kaminfeuer im großen Gesellschaftsraum. Zur späten Stunde traten die letzten Gäste mit warmen Füßen und gut gesättigt den frisch verschneiten Heimweg an. Wohl alle waren sich einig: Das „Neujahrsfeuer“ ist ein Glanzpunkt in der dunklen Jahreszeit. Die Schützengesellschaft sagt allen Teilnehmern herzlichen Dank!

alte 2016

Kurt Zedler, 1. Schützenmeister __________________________________________________________________________________ Scheunenfest Die „Moorhuhnjäger“ gewinnen den Wanderpreis Sieben Mannschaften waren am 15.10.2016 im Schützenhaus zum Schießen um den Wanderpreis angetreten. Darunter die bisher unbekannte Gruppe „Moorhuhnjäger“, die sich als eine Abordnung der Turngemeinde zu erkennen gab und sich aus den Mitgliedern  Melanie Wolny. Maik Barleben, Michael Kessler, Karim Zeller-Saad und Tiziano Leicht rekrutierte. Die Moorhuhnjäger erreichten den 1. Platz mit einem sehr guten Mannschaftsergebnis von 348 (von 400) Ringen und konnten von Martin Deiser (promusica, Gewinner im Vorjahr) die Modellkanone entgegen nehmen. Annabell Golla (KaGe Zell), die jüngste Mannschaftsschützin, überraschte mit 92 von 100 Ringen und erzielte damit das beste Einzelergebnis! Die weiteren Ergebnisse: Promusica 318 Ringe, KaGe Zell 1  313 Ringe, Apotheke 1  313 Ringe, KaGe Zell 2  303 Ringe, Apotheke 2  293 Ringe und die Boccia-Gruppe (vom Verein Wohneigentum) 272 Ringe. Natürlich war das Haus wieder hervorragend dekoriert. Es gab Pulled Pork und Krustenbraten sowie herrliche belegte Brote, Festbier vom Faß usw. Es war ein voller Erfolg. 1. Schützenmeister Kurt Zedler bedankte sich für die erfreulich rege Teilnahme und überreichte jeder Mannschaft ein Partyfass Bier als Teilnehmerpreis. Zum anschließenden Scheunenfest im voll besuchten Schützenhaus bot das Trio Alpenschreck fetzige Stimmungsmusik.  Wie in den vergangenen Jahren findet wieder das beliebte Neujahrsfeuer am Schützenhaus statt, am 14. Januar 2017 ab 16 Uhr.  Sie können sich schon auf dieses Ereignis freuen. Kurt Zedler, 23.10.2016 __________________________________________________________________________________ 125 Jahre Schützen in Zell Königsproklamation und Jubiläumsfeier am 30. April 2016 Böllerschüsse eröffneten die Jubiläumsveranstaltung. Ins voll besetzte Schützenhaus waren die Abordnungen von 9 Vereinen gekommen. Lenz Antretter, 2. Bürgermeister, schilderte in der Festansprache die Jahrhunderte lange Entwicklung und Bedeutung des Schützenwesens. Dieter Weidenhammer, Zeller Altbürgermeister und Ehrenbürger, übernahm die Grußworte der Vereine und beleuchtete die Zusammenarbeit der Schützen- und weiteren Ortsvereine. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister, bezog sich auf die 1891 gegründete Zimmerstutzen-Schützen- gesellschaft, deren Auflösung in 1936 und Wiedergründung in 1968, auf 10 Jahre Vereinsheim und Schießstand im Gasthof zur Rose und auf den Erwerb und  Ausbau der Zeller Feldscheune zum Schützenhaus seit 1976. Er lobte das Zusammenwirken der anwesenden Vereine. Die damit verbundene Förderung persönlicher Kommunikation ist eine Herausforderung für die gesellschaftliche Zukunft  mit existentieller Bedeutung.  Das Jubiläums-Freundschaftsschießen SG Zell / Kgl. priv. Hauptschützengesellschaft Würzburg endete mit 825:796 Ringen. Sportleiter Martin Fasel überreichte beiden Mannschaften je eine Ehrenscheibe, auf welcher das Ergebnis genannt, die Verbundenheit durch das blaue Band des Maines zwischen den Wappen von Zell und Würzburg und ein historischer Zimmerstutzen dargestellt wurde. Klaus Wichmann, 1. Schützenmeister der Würzburger Schützen, bedankte sich mit einer Modellkanone als Jubiläumsgeschenk. Aus dem vorausgegangenen Preisschießen gingen hochwertige Sachpreise an Kurt Zedler,  Heinz Winkler und Engelbert Bayer. Kurt Zedler ehrte die seit Jahrzehnten aktiven Schützen Horst Bathelt, Roland Jann, Günter Wolf, Heinz Winkler, Peter Granrath und Engelbert Bayer mit der Ehrennadel des Präsidenten des Deutschen Schützenbundes. Günter Wolf wurde für 35 Jahre  Mitglied in der Vorstandschaft und seine Verdienste als „ewiger“ Zeugwart zum Ehrenmitglied ernannt. Gerd Kronewald, 2. Schützenmeister führte durch die Königsproklamation. Der scheidende Schützenkönig Kurt Zedler überreichte seine individuell gefertigte  Königsscheibe. Sie trägt das Zitat des Wirtschaftsprofessors Dr. Hermann Simon „Ziele schaffen Fakten“, das für zahlreiche Situationen im Schützenwesen passt. Auf der Scheibe ist ebenso die Raumsonde „Rosetta“ dargestellt, die 2015, 10 Jahre nach dem Start und nach 510 Millionen Kilometern, über dem Schützenhaus den Kometen „Tschuri“ erreichte. Schützenkönig 2016 wurde Peter Granrath mit dem besten Königsschuss. Lenz Antretter legte ihm die Königskette an und gratulierte als erster ihm und den beiden Rittern Roland Jann und Günther Kaiser. Böllerschüsse von den Würzburger Schützen beendeten den offiziellen Teil, der musikalisch umrahmt wurde vom Quartett der „promusica“ unter Martin Deiser. Das Duo „Weekend Express“ spielte stimmungsvoll auf beim anschließenden Tanz in den Mai. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister 20. Mai 2016

alte 2015

__________________________________________________________________________________ Wanderpreis der Ortsvereine am 17. Okt. 2015 Eine Kanone und ein Fass Bier promusica gewinnt das Wettschießen Zell. Die Schützengesellschaft lud zum Tag der offenen Tür am 17.10.2015 mit Bürgerschießen, Wanderpreis der Ortsvereine und anschließendem Scheunenfest. Im festlich geschmückten Schützenhaus wurden die Schießanlagen eifrig genutzt. Interessierte Schüler versuchten sich im Biathlonschießen mit einem Lichtgewehr. 1.Schützenmeister Kurt Zedler bedankte sich für die hohe Beteiligung und freute sich über die beachtlichen Leistungen der Gastvereine. Die Ergebnisse (von max. möglichen 400 Ringen): promusica 340 Ringe, Karnevalsgesellschaft 336 Ringe, Apotheke St. Laurentius 333 Ringe, Freiwillige Feuerwehr 314 Ringe, Teakwon-do 310 Ringe und Boccia-Gruppe (Verband Wohneigentum) 303 Ringe. Schützenmeister Zedler gratulierte der promusica  zum ersten Platz und überreichte den Wanderpreis – eine Modellkanone – den im Vorjahr die Boccia- Gruppe gewonnen hatte. Außerdem erhielt jeder Verein für seine Teilnahme am Wettschießen ein Partyfass Bier. Anschließend folgte unser 1. Scheunenfest, das Highlight in diesem Jahr! Überwältigt von der großen Besucherzahl feierten wir bei leckeren Schmankerln und Festbier vom Fass mit unserem Musiker Bruno, der die Party rockte, bis in den frühen Morgen. In unserer legendären Bar ging bei flotten Rhythmen ebenfalls die Post ab. Wir freuen uns über das tolle Feedback unserer Gäste. Vielen Dank! Aber auch vielen Dank an die großartigen Helfer, die im Hintergrund agierten. Schützengesellschaft Zell am Main 1891/1968 e. V. Kurt Zedler, 1. Schützenmeister, 10. Nov. 2015
zum Seitenanfang 2015 2016
2017
Schützengesellschaft Zell a.Main 1891/1968 e.V.